Eid al Adha (Kurban-Fest): Spendenkampagne gestartet

Ab dem 30. Juli feiern Muslime in aller Welt das Eid al Adha-Fest. Viele glauben, dieses Fest hätte lediglich mit dem Schlachten von Tieren zu tun. Tatsächlich geht es bei dem Fest aber auch um einen ganz anderen Aspekt. Die Spendenkampagne für 2020 ist gestartet.

Bald ist wieder Eid al Adha (Kurban-Fest). Für Muslime wird das Fest eine schöne, doch wegen den veränderten Bedingungen im Zuge der weltweiten Corona-Pandemie eine etwas ungewohnte Zeit. Der Besuch von Verwandtschaft wird in diesem Jahr von, zwar bereits gelockerten, aber zur Vorsicht mahnenden Auflagen begleitet. Gewisse Traditionen und Riten sollten in diesem Jahr mit Vorsicht umgesetzt, einige besser gänzlich unterlassen werden. Doch auch hier gilt das Vertrauen in die Vernunft jeder Einzelnen und jedes Einzelnen Individuums. 

Eid al Adha: eine Zeit des Teilens

Ganz allgemein zum islamischen Fest der Opfergabe, vermuten viele Außenstehende, dass Muslime zu diesem Anlass nur Tiere schlachten und mehrere Tage nur Grillen. Die Realität sieht allerdings ganz anders aus. Denn das Eid al Adha, auch bekannt unter dem Namen Opferfest oder im türkischen: Kurban Bayramı, ist eine große Zeit des Teilens. 

Anlässlich dieser Zeit reisen Muslime eigentlich nach Saudi-Arabien, um ihre islamische Pflicht der Pilgerfahrt zur Kaaba zu erfüllen. Dort befreien sie sich von ihren Sünden, lernen aus Fehlern aus der Vergangenheit und bekehren ihr eigenes Ich, um fortan ein frommes Leben zu führen. Das Ende der Pilgerzeit mündet im Opferfest. Doch all diese Traditionen werden in diesem Jahr nur die Bewohner Saudi Arabiens erleben. Denn wegen der Corona-Pandemie fällt für Ausländer die Pilgerfahrt in diesem Jahr aus.

Zwei Drittel des Fleisches an Bedürftige

Das Fleisch des Opfers wird zu einem überwiegenden Teil verteilt. Das Teilen gehört zu den großen Besonderheiten dieses viertägigen Fests. Muslime sollen von dem Opfertier nicht nur selbst essen, sondern einen großen Teil an Bedürftige verteilen. Zwei Drittel des Fleisches soll an Bedürftige verschenkt bzw. gespendet werden, so die Empfehlung.

Viele Muslime folgen dem. Sie spenden einen großen Teil Ihrer Tiere an bedürftige Menschen. Andere schlachten mehrere Tiere oder spenden Ihr Fleisch komplett an Bedürftige Menschen in aller Welt. Das macht vielen Menschen, vor allem den Bedürftigen, Freude. Das Gemeinschaftsgefühl wird gestärkt. Bedürftige freuen sich insbesondere deshalb, weil Sie Unterstützung von Menschen aus aller Welt bekommen, die sie gar nicht einmal kennen. 

Schon mit kleinen Spenden, können Sie vielen Menschen helfen. Die Spendenkampagne ist gestartet.

JETZT SPENDEN

Alljährliche Hilfsreisen

Das sehen wir bei unseren alljährlichen Reisen anlässlich des Fests. Mit diesen Reisen möchten wir den Menschen in aller Welt helfen. Wir überbringen mit unseren ehrenamtlichen Helfern die Spenden an bedürftige Menschen. Die Schlachtung erfolgt vor Ort. Dann wird das Fleisch an einheimische, bedürftige Menschen verteilt. Eine Reise, die wir jedem ans Herz legen. Denn dank so einer Reise erkundet man eine ganz neue Welt.

Spendenkampagne Kurban (Eid al Adha)
Das Fleisch soll an möglichst viele Menschen gespendet werden.

Hilfskampagnen zu Corona-Zeiten

Gerade wegen der Corona-Pandemie ist in diesem Jahr ein noch größerer Bedarf an Spenden und Opfergaben, denn dieser neuartige Virus hat in erster Linie die ganz Armen getroffen. Wer vorher wenig hatte, der hat heute noch viel weniger. Sie sind auf unsere Hilfen angewiesen. Bitte helfen Sie mit, in diesem Jahr mehr Menschen glücklich zu machen.

Sie können sich hier an der Spendenkampagne beteiligen.

Text Widget

Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Donec sed odio dui. Etiam porta sem malesuada.

Recent Articles

Post Category