+49 (0) 69 8090 6210

Zu Ramadan Spenden

Der Fastenmonat Ramadan ist einer der bedeutendsten Monate für gläubige Muslim:innen und ist auch der letzte der drei heiligen Monate. Während dieser Zeit ist es besonders wichtig, an diejenigen zu denken, die nicht die finanziellen Mittel haben, um sich mit Lebensmitteln versorgen zu können und deshalb Hunger leiden. Ihre Spende ermöglicht es uns, in verschiedenen Ländern unterschiedliche Lebensmittelpakete zusammenzustellen und diese an hungernde Bedürftige zu verteilen.
0
Spender
€0,00
Gespendet
Spende jetzt

Login

Folgen

Was wird an den drei gesegneten Monaten und Ramadan gespendet?

Zekat

Die Zekat ist eine der fünf Säulen im Islam. Sie wird als eine Pflicht der Wohlhabenden und als ein Recht der Armen verstanden. Einmal im Jahr muss ein Betrag gespendet werden, der sich aus dem Vermögen des Spendenden errechnet.

Sadaka

Sadaka ist eine freiwillige Spende. Mit ihr soll Gutes getan werden und sie kann jederzeit entrichtet werden.

Iftar

Iftar ist eine freiwillige Spende, die innerhalb des Fastenmonats Ramadan entrichtet wird. Dabei geht es darum, den Personen, die es sich nicht leisten können, eine Mahlzeit zum Fastenbrechen – dem Iftar – zu ermöglichen.

Fitre (Al-Fitr)

Fitre ist die Abgabe, die während des Fastenmonats Ramadan getätigt wird. Sie ist verpflichtend und muss bis zum Festtag entrichtet werden. Dieses Jahr beträgt die Fitre 20€ pro Person.  

Wieso zu den drei gesegneten Monaten und Ramadan spenden?

Der Fastenmonat Ramadan zählt zu den wichtigsten Festen im Islam. Tagsüber wird gefastet und nach Sonnenuntergang wird das Fastenbrechen – das sogenannte Iftar – mit Familie und Freunden gefeiert. Während des Festes besinnen sich Gläubige auf Werte wie Nächstenliebe, Mitgefühl und Solidarität. Daher ist die Spende zu Ramadan (Zekat) eine religiöse Pflicht für gläubige Muslim:innen und wird als eine Reinigung des Körpers und der Seele angesehen. Durch die Spende wird dafür gesorgt, dass auch Bedürftige eine Mahlzeit erhalten. Das ist besonders wichtig, da Hunger ein weltweites und schwerwiegendes Problem darstellt.

Wie wird mit den Ramadan-Spenden verfahren?

Wir arbeiten mit lokalen Kooperationspartnern zusammen. Die Lebensmittelpakete werden wie bei der allgemeinen Lebensmittelhilfe vor Ort zusammengestellt, um den Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden und um die lokale Wirtschaft zu unterstützen. Unabhängig von der Region beinhalten die Pakete hauptsächlich lange haltbare Grundnahrungsmittel. Der Inhalt eines Pakets reicht aus, um eine Familie mehrere Wochen zu ernähren. Die Pakete erreichen Bedürftige unabhängig von ihrer Herkunft oder Religion.

Für 150€ ist es uns möglich, Lebensmittelpakete in allen unseren diesjährigen Partnerländern zusammenzustellen und können so Bedürftigen helfen, nicht mehr hungern zu müssen.

Die Lebensmittelpakete werden dann mithilfe ehrenamtlicher Kräfte unter den Bedürftigen verteilt. Gerne ermöglichen wir es unseren Spender:innen, bei der Verteilung mitzuhelfen. Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. In manchen Ländern werden neben den Lebensmittelpaketen auch sogenannte Iftar-Zelte organisiert. Dort werden Mahlzeiten zubereitet und kostenfrei an Bedürftige verteilt. So können die Menschen zusammenkommen und das Fastenbrechen gemeinsam feiern. Spenden Sie jetzt für die Fastenzeit – ermöglichen Sie bedürftigen Familien eine Mahlzeit zu Iftar.

Aktuelles

Zu Ramadan  2023 konnten mehr als 18.000 Lebensmittelpakete und 6000 Iftar-Abendessen in sechs verschiedenen Ländern – Nigeria, Uganda, Ghana, Burkina Faso, Jemen und Griechenland– verteilt werden. Mit den Lebensmitteln konnten fast 90.000 Menschen versorgt werden.

 

Schreiben Sie uns

Tel: +49 (0) 69 8090 6210

info@timetohelp.eu

Time to Help e.V.
Waldstr. 45
63065 Offenbach am Main

Fehler: Kontaktformular wurde nicht gefunden.