Sauberes Wasser: Das Elixier des Lebens

Sauberes Trinkwasser: Dafür brauchen wir in Deutschland in der Regel nur den Wasserhahn aufdrehen und trinken. Oft merken wir gar nicht, was für ein großes Glück wir damit haben. Ein Blick nach Afrika verrät, wie schlimm es ohne sauberem Trinkwasser werden kann.

Niemand kann auch nur annähernd die Qualen von Menschen vorstellen, die sich nach verbesserter Wasserversorgung und im Speziellen nach Trinkwasser sehnen. Schlimmer noch ist es für diejenigen, die noch nie den Geschmack geschweige denn einen Blick auf unbelastetes Wasser geworfen haben. Selbstverständlich ist der Zugang zu sauberem Wasser zum Trinken, Kochen sowie für hygienische Zwecke ein grundlegendes Menschenrecht oder besser gesagt, so sollte es eigentlich sein. 

Statistiken zeigen unmissverständlich die Dringlichkeit der Bitten aus Regionen wie Afrika. 319 Millionen Menschen in Afrika südlich der Sahara haben keinen Zugang zu einer sauberen Trinkwasserquelle. Folglich laufen sie ständig Gefahr, an potenziellen tödlichen, wasserbedingten, Krankheiten wie Cholera, Durchfall, Ruhr, Hepatitis A, Typhus und Polio zu erkranken. Die Weltgesundheitsorganisation WHO geht davon aus, dass insgesamt 1,8 Milliarden Menschen Trinkwasser verwenden müssen, das zumindest zeitweise mit Fäkalien kontaminiert ist.

Sauberes Wasser wichtig für gesunde Menschen

Sauberes Wasser brauchen Menschen nicht nur als Trinkwasser. Auch für das reine Händewaschen ist sauberes Wasser enorm wichtig. Nur so können Krankheiten verhindert werden.

Corona-Pandemie zeigt Schwierigkeiten der Hilfslosigkeit

Heute, durch die Corona-Pandemie, können wir vermutlich mehr denn je begreifen, wie qualvoll Hilflosigkeit sein kann. Die Lehren aus der Pandemie sollte Menschen dazu bewegen, einen Blick auf Menschen zu werfen, die sich dringend nach der Umschichtung von Ressourcen und einem verbesserten Lebensstandard sehnen.

Um so vielen Menschen wie möglich den Zugang zu sauberem Wasser zu gewähren, haben wir 2012 das Projekt „Sauberes Wasser“ ins Leben gerufen. Seit dem errichten wir gemeinsam mit unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie internationalen Kooperationspartnern Wasserbrunnen in Afrika. Neben der Gesundheit der Menschen wird auch die Landwirtschaft in der Region gefördert. So soll langfristig die Abhängigkeit der Menschen von einer Fremdversorgung wegfallen.

Wasserbrunnen errichten schon ab 3.500€

Schon für 3.500€ lässt sich ein Wasserbrunnen errichten. Viele unserer Spender tun sich mit anderen  zusammen, um diese Summe möglichst bald zusammenzutrommeln und einen Wasserbrunnen in Afrika errichten zu lassen.

Klicken Sie, um zur Projektseite zu gelangen.

Related Posts